Ziele

Worum es im Parosphromenus-​Projekt geht

Das Pro­jekt ver­folgt vier Ziele:

  1. Die Mehrung unseres Wis­sens über die Gat­tung Parosphromenus
  2. Die Ver­bre­itung dieser Ken­nt­nisse und die Stärkung des Bewussteins ihrer Bedrohung
  3. Ein­flussnahme auf die Biotop­er­hal­tung und den Naturschutz in ihren Heimatländern
  4. Die Erhal­tung und Ver­größerung der vorhan­de­nen Aquarienstämme

  • Der erste Punkt ist vor allem eine wis­senschaftliche Auf­gabe, doch haben in den ver­gan­genen Jahren auch Aquar­ien­fre­unde erhe­blich zur Verbesserung unserer Ken­nt­nisse beigetragen.

  • Der zweite Punkt ist wichtig, weil man nur das, was man kennt, auch zu schützen bereit ist. Lei­der ist das Bewusst­sein der Bedro­hung mancher Fis­che, die in Aquar­ien gepflegt wer­den, bei vie­len Aquar­i­an­ern noch nicht hin­re­ichend entwickelt.

  • Von allen Punk­ten ist zweifel­los der dritte der wichtig­ste, aber zugle­ich der am schw­er­sten zu bee­in­flussende. Hier ist, in Koop­er­a­tion mit anderen, die den Schutz der südostasi­atis­chen Regen­wälder und ihrer Pflanzen– und Tier­welt auf ihre Fah­nen geschrieben haben, noch viel zu tun.

  • Demge­genüber ist der vierte Punkt der für Aquar­ien­fre­unde nahe­liegend­ste, ins­beson­dere dann, wenn sie ein Inter­esse daran haben, ihrem Hobby einen Sinn zu geben, der es über bloße Unter­hal­tung oder Deko­ra­tion hin­aushebt. Deshalb liegt hier auch ein Schw­er­punkt in der bish­eri­gen und kün­fti­gen Arbeit des Projekts.

(PF)

Users online

X

Right Click is Disabled

Please respect our image usage rights and do not copy the images found on this web­site with­out prior per­mis­sion. Thank You — The Parosphromenus Project Staff